Klassische Herrenmode und das süße Leben.



Vintage Drinks und Barkultur: Don Papa Rum

Im Rahmen der philippinischen Revolution von 1896 bis 1898 und darüber hinaus kämpfte Papa Isio gegen die spanischen Kolonialherren. Leider musste er sich 1907 geschlagen geben und verstarb 1911 als Häftling in Manila. Als Namensgeber für den Don Papa Rum lebt die Erinnerung an ihn und seinen Freiheitskampf dennoch weiter.

Rum von den Philippinen

Nun sticht nicht nur die Verwendung eines Revolutionärs als Namensgeber aus der Masse der Rum-Marken hervor, sondern auch das Herkunftsland Philippinen ist für Rum eher ungewöhnlich. Don Papa wird auf Negros, der größten Insel der Philippinen, hergestellt und reift mindestens 7 Jahre im Eichenfass. Das Ergebnis ist ein sehr leichter, etwas fruchtiger und recht süßer Rum, den ich besonders gerne für sommerliche Cocktails nutze.

Mein persönlicher Lieblingsmix für den Don Papa Rum

Meine Mischung

Meine persönliche Lieblingsmischung besteht aus 4cl Don Papa Rum und 4cl Limettensirup auf Eis. Das Ganze fülle ich mit Sodawasser auf ca. 25cl auf und werfe zum Schluss noch etwas Minze als Garnitur in das Glas. Insbesondere der Bio-Limettensirup von Soda Stream (keine Werbung) hat es mir in dieser Kombination angetan.

Das Ergebnis ist sehr erfrischend und ausgesprochen süffig. Wer süße Cocktails nicht so gerne trinkt, sollte es einmal mit dem Papa Negroni ausprobieren. Hier werden 4cl Don Papa mit 3cl Aperol und 2cl weißem Wermut gemischt. Wohl bekomms!

Dieser Beitrag wurde gesponsort durch die Sierra Madre GmbH

Weiter Beitrag

Vorheriger Beitrag

Antworten

© 2019 Vintagebursche

Thema von Anders Norén