Klassische Herrenmode und das süße Leben.



Über mich

Analoge Schwarz/Weiß-Aufnahme von grauem Cut, Kläppchenkragen, Krawattenschal und Zylinder.

Mein Name ist Niklas und ich interessiere mich für klassische Herrenmode. Ich bin im Rheinland zuhause und arbeite in der IT eines großen Konzerns. Ich kann mich für Live Rollenspiel mit historischem Anspruch begeistern und bin außerdem Burschenschafter. Dieser Zusammenhang verhalf dem Projekt auch zu seinem Namen: „Vintagebursche“.

Wie genau kam es zum Vintageburschen?

Zu alledem kam schlussendlich noch das Interesse an Fotografie. Es war allerdings lange ein eher diffuses Interesse. Mit meinem Faible für Technik war z.B. das Zusammenspiel von Filmempfindlichkeit, Belichtungszeit und Blende immer spannend. Auch die kreativen Elemente haben mich fasziniert. Ich habe mich allerdings nie getraut mir eine eigene Spiegelreflexkamera zu kaufen. Ich ging immer davon aus, dass sich das nicht lohnen und die Kamera schnell ungenutzt im Schrank verschwinden würde.
Mein Vater dagegen war passionierter Fotograf. Er arbeitete sein halbes Leben bei Konica und später dann Konica-Minolta um an Röntgenmaschinen zu schrauben. Er besaß einen ordentlichen Kamerafuhrpark und entwickelte seine Filme am Anfang selbst. Loyal zum Arbeitgeber waren das stets Teile von Konica, Minolta und schließlich Sony, die das Fotosegment von Konica-Minolta aufgekauft hatten.
Anfang 2016 ist mein Vater dann verstorben. Eine seiner digitalen Sony-Kameras blieb bei mir. Vor allem Veranstaltungsfotos und Selbstportraits beschäftigen mich seitdem. Die Idee des Vintageburschen kam erst zu diesem Zeitpunkt auf und entwickelte sich schneller als gedacht.

Das Foto wurde aufgenommen von Ralf Hüls/Kamerakata. Die analoge Aufnahme hat er mit einer alten Weltaflex gemacht. Der Film wurde von ihm selbst entwickelt.

13 Kommentare

  1. Tschubi 13. Juni 2018

    Hallo aus Berlin,
    ich bin seit den 70ern anglo-phil ( Triumph Spitfire MK 4) und war mindesten 30 mal drüben, meist mit dem Motorrad. In der letzten Zeit kam dann Barbour dazu und ich sah diese Fahrradmeetings in London und Weltweit . Daraufhin
    habe ich mir sofort einen alten Halbrenner ( Fahrrad) gekauft und einen Fischgrät-Tweed aus London geordert. Leider passe ich noch nicht so ganz hinein, was an meinem Bürojob liegt.
    Tolle Bilder auf der Seite und perfekte Tips. Wie wäre es mitzumachen bei einem Treffen der Retro 20/30 er Jahre Radler. Da gibt es bestimmt jede Menge Interessenten für Deine Mode etc. ?
    Viele Hemden habe ich aus der Oxfordstreet mitgebracht und meinen Smoking auf der Transatlantiktour nach New York getragen.

  2. Thomas 3. Juni 2018

    Hallo,
    bin auf deine Seite beim Suchen nach Kleidung um 1900 aufmerksam geworden.
    Da ich demnächst Besitzer eines Hochrades werde suche ich entsprechende Kleidung dafür.
    Wo bekommt man diese Knickebockerhosen die ich gerne mit passenden Hosenträgern kombinieren möchte her ???
    Und ein passendes Hemd in Leinen oder ein anderes passendes Material suche ich ebenso.

    Im Voraus besten Dank für deine Rückmeldung.

    Gruß
    Thomas

    • Vintagebursche 4. Juni 2018 — Autor der Seiten

      Versuchs mal bei https://www.retronia.de/ oder https://www.vecona-vintage.com/

    • Jacobus Z! 7. Dezember 2018

      Lieber Thomas,
      auch wenn’s jetzt schon ein paar Tage her ist und ich nicht weiß, wo Du wohnst: ich habe mir schon vor Jahren Knickerbocker (aus Tweed) machen lassen bei der Maßkonfektion KUHN in Bonn. Kuhn hat aber auch noch Niederlassungen in fast 20 anderen Städten (https://www.kuhn-masskonfektion.com).

      Zwei weitere Knickerbocker aus Cord stammen von dem Pfadfinderausrüster GUNTHER in Kiefersfelden. Im Milieu der Jugendbewegung (Pfadfinder, Wandervogel etc.) werden ja auch schon mal gerne Knickerbocker getragen. Herr Gunther sen. hat sie mir schon vor über 10 Jahren angemessen bei einem bündischen Singewettstreit. Sie sind wirklich aus kräftigem Cord, aus dem sonst auch die Pfadfinderhosen gemacht sind, und die Gesäßfläche ist sogar verstärkt. (Heute leiten, glaube ich, seine Kinder die Firma.) Im Katalog von Gunther findet man keine Knickerbocker, insofern weiß ich nicht, ob man sie dort noch erhalten kann, aber man kann ja mal anfragen. Die Kontaktadresse hier:
      https://www.pfadfinder-ausruester.de
      Ansonsten könnte man auch sonst bei anderen Pfadfinderausrüstern mal nachfragen.
      Glückauf!
      Jacobus

  3. Florian 18. April 2018

    Hallo,

    erstmal mein großes Lob für diesen wunderschönen Blog und den perfekten Geschmack für gute Bekleidung.
    Da ich am 30.04 eine 20er Jahre Geburtstagsfeier habe und in der US-Car Szene aktiv bin (fahre selber ein Oldtimer aus den 50ern) bräuchte ich mal deinen Tipp zu einem Outfit was man dort und auch auf Treffen tragen könnte.

    Ich dachte da an den Zeitungsjungen, leicht, bequem und chic zugleich.
    Was mir nur noch fehlt ist eine Bezugsquelle von passenden Hosen. Alle weiteren Utensilien haben Sie schon hier sehr gut verlinkt. Ich habe nicht an eine Kniebundhose gedacht sondern an eine mit normaler Länge.
    Hätten Sie vielleicht einen Tipp für mich?

    Vielen Dank,
    Florian Brummert

    • Vintagebursche 19. April 2018 — Autor der Seiten

      Vielen lieben Dank.
      Normalerweise hätte ich Maßkonfektion (z.B. von Hockerty) vorgeschlagen, aber die Lieferzeit wäre zu lang. Eine Online-Alternative wäre Vecona Vintage. Ansonsten bleibt nur der Gang zum Herrenausstatter oder zum nächsten SuitSupply. Ich würde darauf achten eine Hose aus „interessantem“ Stoff zu wählen, d.h. kein Schwarz oder Grau. Besser wären Blau, Braun oder Beige und etwas mit Struktur oder Muster (Nadelstreifen, Hahnentritt, …).
      Beste Grüße

  4. Georg vlg. Richard 4. April 2018

    Werter Waffenbruder,

    Ich bin heute durch einen Bundesbruder auf diese Seite aufmerksam gemacht worden und habe in meiner Begeisterung den Link gleich ein paar mal geteilt. Es ist schön, dass das waffenstudentische Lager nicht nur eine Bastion für selten werdende Wertvorstellungen, sondern auch für Stil und Tradition geworden ist.
    Neben ordentlicher Kleidung und stilvollen Accessoires gehen leider auch Umgangsformen, Tabak und Trinkkultur und viele andere schöne „Alltagstraditionen“ unter.
    Lasst uns diese negativen Entwicklungen durch ein gutes Vorbild gemeinsam verhindern.

    Ich werde die Seite auf jeden Fall weiter empfehlen und hoffe gleichzeitig, dass sie sich auch noch weiter entwickelt.

    Mit burschenschaftlichem Gruß,
    Richard Z!

    • Vintagebursche 5. April 2018 — Autor der Seiten

      Danke für die Worte, lieber Waffenbruder!

  5. Ralph 18. März 2018

    Diese Seite ist ganz informativ und famos. Mein Kompliment.

    Besonders die Links zu den Bestellmöglichkeiten fand ich außerordentlich interessant und praktisch.

    Es soll keine Kritik, sondern eher ein Frage sein, wenn ich noch Hinweise zu passenden Mänteln (etwa im Stil der Peaky Blinders, wie auf dem Foto hier) vermisse bzw. erbitte. Denn offensichtlich sind wadenlange Mäntel schwer zu erwerben.

    • Vintagebursche 19. März 2018 — Autor der Seiten

      Ich musste auch eine Weile suchen bis ich den hier gefunden habe. Habs mir mal für die Zukunft notiert.

  6. Pascal 16. März 2018

    Sehr schöne Seite. Gefällt mir sehr gut.
    Wirklich schade das sich mode so weiterentwickelt hat. Naja was ich hier sagen würde, können wir uns alle denken. Trotzdem schöne Arbeit aus tollen Beweggründen.

  7. Markus 13. Dezember 2017

    Meinen Gruß zuvor!

    Werter Herr Waffenbruder, ich bin durch Zufall über Ihre Seite gestolpert und absolut begeistert. Als AH kann ich Ihnen in Ihrem Bestreben der Menschheit Kultur beizubringen nur Mut zusprechen.

    Mit WBlichen Grüßen
    Markus Thiem Z!
    L! Bavaria zu Weihenstephan

Antworten

© 2018 Vintagebursche

Thema von Anders Norén